ANTRAG NR. 249/2018 VOM 03.08.2018

Ergänzungen und Änderungen zum Nahverkehrsentwicklungsplan (NVEP)

Wir beantragen, die folgenden Ergänzungen und Änderungen in den NVEP aufzunehmen:

  1. Sinnvollerweise muss in Kapitel 2.3.3 auf den neuen und jüngst durch die Regionalversammlung beschlossenen Regionalverkehrsplan verwiesen werden.
  2. Ergänzung zu Kapitel 4.6.1: Der Ortsbus in Weilimdorf und Feuerbach soll in den VVS- Verbundtarif integriert, das Ortsbus-Angebot in beiden Stadtbezirken bedarfsgerecht ausgebaut werden.
  3. Stadtbahn:
    a. Vor dem Hintergrund der weiteren Ansiedlung von Arbeitsplätzen im SynergiePark
    Vaihingen/Möhringen (Allianz, Daimler) wird die Stadtbahnlinie U8 an Werk- und Samstagen als Regellinie im 10-Minuten-Takt eingerichtet.
    b. Die Darstellung der Stadtbahnlinie U16 in Anlage 8.3 wird der aktuellen Planung angepasst: Variante „Bei Ditzingen-Ost“ (siehe Bezirksbeirat Weilimdorf vom 16.05.2018). Zudem werden der geplante SSB-Stadtbahnbetriebshof Nord und die Fortführung der Strecke nach Ditzingen in Anlage 8.3 aufgenommen und dargestellt.
    c. Nachdem der Bau eines vierten Stadtbahnbetriebshofes (SSB-Stadtbahnbetriebshof Nord) seitens der SSB und in Kapitel 6.2.4 als „höchst dringlich“ bezeichnet wird und ein weiterer Ausbau des Stadtbahnnetzes sehr wahrscheinlich ist, sollen in der mittel- bis langfristigen Planung ein fünfter SSB-Stadtbahnbetriebshof mitgedacht/ vorgesehen und die dazu nötigen Flächen frühzeitig reserviert/ vorgehalten werden.
    d. Prüfung einer umsteigefreien Stadtbahn-Verbindung (Tangentiallinie) Weilimdorf–Feuerbach–Zuffenhausen durch Bau einer „Verbindungskurve“ zwischen Wiener Platz und Heilbronner Straße – zum Beispiel durch Herstellung eines Tunnels unter der Borsigstraße.
    e. Prüfung einer Verlängerung der Stadtbahnlinie U7 in Richtung Neckartal/ Remseck zur Anbindung des Wohngebiets Schafhaus in Mühlhausen.
    f. Prüfung, ob eine Weiterführung der U15 von Stammheim in den Landkreis Ludwigsburg, zum Beispiel nach Kornwestheim, sinnvoll sein könnte.
    g. Prüfung, ob für das Rosenstein-Quartier eine (weitere) Stadtbahnanbindung erforderlich sein könnte.
  4. Die Linie R61 (Strohgäubahn, Heimerdingen/ Hemmingen-Korntal), die von der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft (WEG) betrieben wird, soll – wie vor Jahren schon einmal – bis Feuerbach Bahnhof verlängert werden.
  5. Bei den „Maßnahmen zur Verbesserung der intermodalen Verknüpfung“ (Anlage 8.4) vermissen wir die P+R-Anlage am Bahnhof Zuffenhausen, die in aller Regel voll belegt ist. Hier soll der Bau eines Parkhauses geprüft und ins Auge gefasst werden.
  6. Die SSB wird aufgefordert, ihre abwartende Haltung bei der Fahrradmitnahme in Stadtbahnen und Bussen (siehe letzter Absatz von Kapitel 3.4.2) aufzugeben und stattdessen in die Erprobung von Möglichkeiten der Fahrradmitnahme einzusteigen.
  7. Im zweiten Absatz auf Seite 21 heißt es: „Im Hinblick auf die bereits begonnene Elektrifizierung des Individualverkehrs (Pedelecs, E-Autos) erscheinen auch qualitative Verbesserungen wie Lademöglichkeiten oder ein besserer Schutz abgestellter Fahrräder wünschenswert.“ Wenn der verstärkte Einsatz von Fahrrädern erfolgreich sein soll, dann sind qualitative Verbesserungen nicht nur „wünschenswert“, sondern erforderlich. Wir bitten um entsprechende Änderung.
  8. Aufnahme der Zielsetzung in den NVEP, ein Konzept zur besseren Beförderung von Gepäckstücken (Taschen, Koffer, Pakete, kleine Kisten, etc.) in Stadtbahnen und Bussen zu erarbeiten. Möglichkeiten zur Mitnahme von Gepäckstücken könnten zum Beispiel Gepäcknetze, Gepäckfächer oder ähnliches sein.
  9. In Kapitel 3.4.1 wird aufgeführt, wo in Stuttgart der Zugang zum ÖPNV besonders beschwerlich ausfällt. Wir bitten um eine Darstellung, der zu entnehmen ist, wie viele Einwohner in den jeweiligen Stadtteilen/ Stadtbezirken und insgesamt davon betroffen sind. Ergänzend dazu bitten wir um eine grafische Darstellung der Situation (Stadtkarte).
Ein Antrag von:
Jürgen Zeeb (FW), Rose von Stein (FW), Konrad Zaiß (FW),  Ilse Bodenhöfer-Frey (FW), Michael Conz (FDP)